Apr 27, 2020


JOE KING CARRASCO - Concierto Para Los Perros En La Ruta Maya
(Anaconda Records MVC4901, 2011)

Joe 'King' Carrasco, mit bürgerlichem Namen Joseph Teutsch, in Dumas, Texas geboren, ist ein amerikanischer Gitarrist und Rockmusiker, der mit seiner 'Nuevo Wavo' genannten Musikmischung aus Tex-Mex, Rock'n'Roll, New Wave und Garagenrock bekannt wurde. Nachdem Carrasco bereits seit Ende der 60er Jahre in diversen Bands gespielt hatte, gründete er 1976 seine erste eigene Gruppe El Molino, der unter anderem auch Augie Meyers und Mitglieder der West Side Horns angehörten. Das Debütalbum "Joe King Carrasco & El Molino", veröffentlicht 1978, liess Carrasco selbst pressen und nannte das Label Lisa Records, benannt nach seiner damaligen Freundin. Schnell wurde die auf 5000 Stück limitierte Platte, die den Tex-Mex Sound des Sir Douglas Quintet wiederbelebte und mit Garagenrock verband, zu einem begehrten Objekt des Undergrounds.

1979 gründete Carrasco die nächste Band The Crowns und trat vor allem in der Clubszene von New York City auf. Seine Musik nannte er nun offiziell 'Nuevo Wavo'. Auf der Bühne trug Carrasco meist Mantel und Krone. Als eine der ersten amerikanischen Bands wurden Joe King Carrasco And The Crowns 1980 vom englischen Label Stiff Records unter Vertrag genommen. In der Folgezeit konnte Carrasco mit seiner Band auf ausgedehnte Tourneen in Europa sowie Nord- und Südamerika gehen. Auf seinem vom Reggae beeinflussten Album "Synapse Gap" aus dem Jahre 1982, mit dem er zum Major-Label MCA Records wechselte, sang ein gewisser Michael Jackson die Background-Harmonien.

Sowohl "Synapse Gap" als auch der Nachfolger "Party Weekend" von 1983 schafften es leider nicht in die Charts und so nahm Carrasco nun wieder für kleinere Labels auf. Nachdem Carrasco Mitte der 80er Jahre einige Zeit in Nicaragua gelebt hatte, wurde der Latin-Einfluss auf seinen folgenden Platten "Border Town" (1985) und "Bandido Rock" (1987) grösser. Seine neue Mischung nannte Carrasco nun 'Tequila Reggae'. Die Begleitband hiess inzwischen Las Coronas.

Seit den 90er Jahren wurde es ruhiger um Joe 'King' Carrasco. Er nahm nur noch sporadisch auf und veröffentlichte seine Alben im Eigenvertrieb. 1995 veröffentlichte MCA Records die 18 Songs umfassende Kompilation "Anthology", die allerdings nur die beiden LPs "Synapse Gap" und "Party Weekend" berücksichtigte. 1996 tauchte Carrasco als Gastmusiker auf der CD "Four Aces" der Texas Tornados auf, die sein Stück "Tell Me" coverten. Zuletzt war er mit einer Coverversion von "Adios Mexico" auf dem Doug Sahm-Tribute Album "Keep Your Soul", veröffentlich im Jahre 2009 auf Vanguard Records, zu hören.

Zuvor, im Jahre 2008, spielte Joe King Carrasco ein Benefiz-Konzert zugunsten heimatloser Hunde. Die Platte hierzu, betitelt "Concierto Para Los Perros En La Ruta Maya" erschien jedoch erst drei Jahre später. Sehr sympathisch: Aus den Verkäufen in Amerika ging die Hälfte der Einnahmen an eine Hunde-Rettungsorganisation in den Staaten (Utopia Animal Rescue Ranch, während von den Verkaufserlösen auf mexikanischer Seite die Hälfte der Einnahmen an die dortige Organisation Puerto Vallarta SPCA ging. An diesem Konzertabend spielte Joe King Carrasco unter anderem den Texas Tornados-Song "Adios Mexico", aber auch Freddy Fender's Welthit "Wasted Days And Wasted Nights", sowie J.J. Light's Baby Let's Go To Mexico", das sich auch im Repertoire von Doug Sahm wiederfand. Der selbsternannte "King Of Tex-Mex" ist auch als Filmemacher tätig und veröffentlichte 2008 seinen Film 'Rancho No Tengo', in dem er als Produzent, Regisseur, Hauptdarsteller und Soundtrack-Komponist ein Erscheinung trat, auf DVD. Joe King Carrasco tritt auch heute noch mit seiner Partymusik regelmässig auf. Meist in der Nähe seiner Wahlheimat Puerto Vallarta.




No comments:

Post a Comment